WelcomeTV & rafaelklaus productions 
Gestern habe ich wieder zusammen mit David Nixon an Storywall gearbeitet.

Erstmal sollte ich aber einen Fehler korrigieren: David Curl ist ein Dokumentarfilm-Macher, wohingegen David Nixon WelcomeTV repräsentiert. WelcomeTV erstellt Werbespots und Ähnliches im Auftrag von Firmen.

Auf jeden Fall hat David Nixon mich nach StoryWall nach Hause gefahren und gefragt, ob ich interessiert wäre ihm bei seiner Arbeit zu helfen. Er hat viel zu viele Projekte am Laufen und braucht jemanden, der ih hilft.
Ich werde jetzt Sonntag und dann die gesamte nächste Woche für ih arbeiten; ich bearbeite Filme, erstelle DVDs usw. während er mir dann neue Sachen beibringt.

Jetzt gibt es nur ein Problem:
Nächste Woche sind zwar Schulferien, aber alles staut sich jetzt in dieser Woche: Meine Arbeit in der Charles Darwin Universität, wo ich das 'Media Lab' aufräume und die Computer einer Kur unterziehe, mein eigenes Filmprojekt, ein Actionfilm namens 'American Business', und jetzt auch noch die Arbeit für David.

Mal sehen wie das alles zusammen läuft...

[ Kommentar hinzufügen ] ( 64 mal angeschaut )   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 2.9 / 317 )
Melbourne, Multimedia und Mein Geburtstag (wohoo,dreimal 'M'!) 
Ja, wie man sieht werde ich schon wieder faul, fauler und Rafael ;)

Bringen wir's also chronologisch...
Meine Familie war fuer zwei Wochen in Neuseeland, da sie die Reise schon vor mehreren Jahren gebucht hatten und sie dann nicht antreten konnten. Es war aber nicht möglich mich nachträglich mitzubuchen. Da war ich also zwei Wochen allein' zu Haus.
Am Ende der zweiten Woche (an einem Mittwoch) rief mich dann Bill (mein Gastvater) an und hatte nur eine Frage: Willst du nach Melbourne kommen?
Meine Familie hatte einen Flug von Neuseeland nach Melbourne, und am übernächsten Tag dann zurück nach Alice Springs. Ich bin also am Donnerstag den 27. März nach Melbourne geflogen.

Dort habe ich mir die Innenstadt und Parks angesehen. Mit meiner Familie ging es dann am Samstag den 29. zurück.

Nicht einer festen Zeit einzuordnen ist ein anderes Erlebnis:
Mein Multimedia Lehrer fand, dass ich sehr talentiert bin (speziell was Post-Produktion, also Audio- und Video-Bearbeitung angeht). Er hat daraufhin zwei Australische Filmemacher angesprochen, die in Alice Springs wohnen. Beide machen Dokumentarfilme.
David Curl ist der eine. Ich habe ihn bereits getroffen, und werde ihm in Zukunft hier und da mal aushelfen. David Nixon aber, einer Australiens bekanntester Dokumentar-Filmemacher hat mir gleich einen Job gegeben: Ich werde morgen und übermorgen (Donnerstag und Freitag) beim Projekt StoryWall aushelfen.
StoryWall ist ein Projekt, bei dem abends kostenlos Filme in der Innenstadt an eine Wand projiziert werden. Ich werde dort das Material aufbauen, den Film zeigen und anschliessen abbauen. Klingt langweilig, macht aber (zumindest mir) Spass.
Mein Multimedia Lehrer hat mich ausserdem noch 'angestellt' um das 'Media Lab' aufzuräumen, eine Inventarliste zu erstellen und die Computer (Mac Pro) neu zu formatieren (sprich alles komplett neu installieren).

Ausserdem habe ich für mein neustes Flash-Spiel, 'Desert Ball' ein Angebot über US$200 bekommen. Mehr Details kann ich leider erst nach Veröffentlichung des Spiels bekanntgeben.

Last but not least:
Heute ist mein 17. Geburtstag. Und doch musste ich in der Schule noch so einiges machen. Ich habe aber viel fertiggestellt. Und nächste Woche sind dann eine Woche Osterferien.
Aber wie ihr ja wisst ist mein ganzer Aufenthalt non-stop Ferien.

Viele Grüße ... :)

[ Kommentar hinzufügen ] ( 61 mal angeschaut )   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 2.9 / 318 )
Eine Menge zu berichten... 
Vorwort

Nachdem ich mich jetzt eine ewige Zeit lang nicht mehr gemeldet habe, ist natürlich jede Menge geschehen, welches ich jetzt berichten werde. Ich hatte mir zwar die ganze Zeit vorgenommen, hier etwas reinzuschreiben, allerdings ist es aus Faulheit nie dazu gekommen.


Schule

Ende Januar hat die Schule wieder angefangen (neues Schuljahr, bin jetzt ist "Year 12", ABI-Klasse) und ich habe einen neuen Stundenplan mit neuen Füchern.



Zwischen der 4. und der 5. Stunde ist Mittagspause, die eine 3/4 Stunde lang ist.
Design + Technology ist das Fach, das ich schon letztes Jahr hatte, bei dem man die meiste Zeit an Webseiten arbeitet. Das Fach wird übrigens auch Communication Products genannt.
PLP ist was letztes Jahr Coaching hiess. Kurz gesagt: Alle Schüler der selben Jahrgangsstufe treffen sich, die Lehrer machen Ankündigungen und anschliessend geht jeder zu seinem "Coach-Lehrer" wo dann einige Themen nochmals in kleineren Gruppen (5-15 Personen) besprochen werden.

Fotografie ist ein neues Fach, welches supertoll ist. Ich bekomme Ausrüstung von der Schule (eine zweite Pentax-Kamera und zwei Objektive) bekomme und ich dann auf Kosten der Schule Fotos machen kann und diese dann auch entwickeln kann. (Ja, ihr habt richtig gehört - ich mache Film-Fotografie)
Broadcasting + Multimedia ist das andere neue Fach, welches ich "geniesse". Es beinhaltet alles von Filmen über Filmmusik und Soundtracks zu Bearbeitung. Hier machen wir gerade Kurzgeschichten über sich selbst. Ich lade mein Video vielleicht hoch, wenn es fertig ist...

Obwohl ich im Abiturjahrgang bin, kann ich von Abiturstress hier nichts fühlen. Mit ein wenig Disziplin und Aufpassen im Unterricht braucht man hier so gut wie nichts zu machen. Ab und zu mal gibt es kurze Aufgaben von ein bis zwei geschriebenen Seiten, die man allerdings meistens noch in der Schule fertigstellen kann.


Für die Schule

Ich habe einen Job von der Schule bekommen:
eine Flash-Animation herzustellen, die dann bei Präsentations-Nächten und auf der Webseite sowie in den "Digital Year 12 Yearbooks" verwendet wird. Es ist eine Animation des Schul-Logos, welche den Ursprung des Logos erklärt (den sonst kaum jemand kennt). Ihr könnt die Animation hier ansehen:
http://rafaelklaus.deviantart.com/art/C ... n-77958427

Weil diese Animation der Schule so gut gefallen hat, habe ich anschliessend gleich den nächsten Job bekommen: Das komplette "Digital Year 12 Yearbook" herzustellen. Und die Ideen kommen schon...

Ich werde übrigens für meine Arbeit auch bezahlt, allerdings in Gutscheinen, weil die Schule mir persönlich kein Geld geben darf.


The Game



Gestern Abend von 7:00 bis 9:30 war in Alice Springs die Attraktion des Jahres: Ein AFL (Australian Football League) Spiel. Gespielt haben die Eagles und die Blues. Um meine Australische Erlebnisse zu vervollständingen, musste ich mir natürlich das Spiel ansehen. Ich habe dort auch einige Fotos geschossen.





Das Spiel an sich war eigentlich recht langweilig, und von Stimmung kann ich auch nur wenig berichten. Ich hatte eine Stimmung wie bei einem Fussballspiel in Deutschland erwartet, aber damit war wohl nichts. Ich hatte den Eindruck, dass die meisten Leute gar nicht mal das Match angeguckt haben, da es sehr wenig Interaktion vom Publikum gab (keine "Buuuuh!" oder "Och!" oder irgendwas dieser Art). Ausserdem wurde der Beginn des Spiels schlecht angeküdigt: Ich habe nicht einmal mitbekommen, wann es angefangen hat. Auf einmal sehe ich dann einige Spieler in meine Richtung rennen mit einem Ball in der Hand, und ich dachte es wäre irgendwie eine Aufwärm-Runde.

Ausserdem würde ich AFL-Spieler als Schwächlinge bezeichnen: Es gab um die 4 Pausen im Spiel, oft wurde noch kurz mal eine Pause irgendwo eingelegt und die Spieler konnten während des Spiels einer Person zuwinken, die dann aufs Feld gerannt ist und denen Wasserflaschen gegeben hat. Und alle Spieler hatten während des Spiels Wasserflaschen an deren Hosen befestigt.

Was ist das? Fußballspieler halten aber länger aus!
Und es war nicht einmal heiß. Es war ja abends, und am Ende war sogar eine kühle Brise.






Freizeit

Heute gibt es noch ein Konzert mit ungefähr 10 Bands aus Alice Springs für einen Lehrer der Universität, der Ende letztes Jahres Krebs bekommen hat und nun wahrscheinlich noch dieses Jahr sterben wird. Er war der alte Broadcasting + Multimedia Lehrer.

Er ist momentan in Sydney und macht alle möglichen, teils auch experimentelle, Therapien. Allerdings wird der Krebs nicht mehr gestoppt oder entfernt werden können, höchstens verzögert. Der heutige Abend ist ihm gewidmet und es wird Geld gesammelt um seine Operationen zu ermöglichen. Ausserdem möchte man ihm zeigen, dass Alice Springs nicht einfach wegschaut. Er wird ein Video vom Abend zusammen mit den Spenden erhalten.


Zukunft (Osterferien)

In den Osterferien führt meine Familie nach Neu-Seeland. Es ist ein urlaub, der vor zwei Jahren gebucht wurde und dann verschoben wurde. Allerdings darf ich aus Visa-technischen Gründen das Land nicht verlassen und ausserdem gibt es auch gar keine Tickets mehr. Daher musste etwas für mich organisiert werden. Meine Familie hat jetzt beschlossen mich alleine im Haus zurückzulassen für die zwei Wochen. Dann kann ich nach den Hunden und den Hühnern sehen. Ausserdem werde ich einigen Freunden bescheid sagen, und dann mit denen Sachen unternehmen.

[ Kommentar hinzufügen ] ( 105 mal angeschaut )   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 413 )

<<Anfang <Zurück | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | Weiter> Ende>>