Premiere, Konzert und Abreise 
Gestern (Freitag) gab es die große Premiere meines 10-min.-Actionfilms "American Business". Die Premiere hat in einem Saal der Charles Darwin University stattgefunden.
Leider habe ich hiervon keine Fotos... Ich werde den Film in Deutschland wahrscheinlich nochmals überarbeiten (ich bin noch nicht so ganz zufrieden mit einigen Details), und dann veröffentlichen (YouTube, meine Webseite, ...)
Für meinen ersten Film ist es wahrscheinlich gar nicht mal so schlecht, aber ich bin jetzt nicht mehr damit zufrieden. Ich finde es zu unprofessionell. Deshalb plane ich gerade schon den nächsten Film, diesmal aber eine 90 Minuten lange Komödie (mit ein wenig Action natürlich). Ob ich den aber fertigstellen kann ist eine andere Frage, denn ich komme dem Abitur langsam ja näher.

Am Nachmittag hat dann 'The Moxie', eine Alice Springs-Band ein Konzert gehabt. Einer der Gitarristen lebt ist mein Nachbar. Ich habe guten Kontakt mit der Band und werde wahrscheinlich deren MySpace Seite erneuern und vielleicht auch ein bisschen Werbung für sie in Deutschland machen.

Und heute (Samstag) ist meine Abschiedsfeier, denn am Dienstag trete ich ja leider schon meine Heimreise an... :o

Das Jahr ist superschnell vergangen, und ich habe schon meine Pläne bald wieder zurückzukommen. Was daraus aber wird ist leider ungewiss.
Auf jeden Fall ist David Nixon daran interessiert, mir mehr beizubringen. Und wie er behauptete, könne er zwei Jahre auf mich warten, aber auf keinen Fall länger. Sieht so aus, dass ich nach dem Abi wohl hierher muss?!

[ Kommentar hinzufügen ] ( 1042 mal angeschaut )   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 2.8 / 643 )
10 Tage Yulara – Freiwilliges Praktikum 
Am Mittwoch bin ich aus Yulara zurückgekommen.

Yulara ist in der Nähe des Ayer's Rock (Uluru) gelegen und ist eine Art Stadt für Touristen und Leute, die in der Umgebung arbeiten.
Mit David Nixon (WelcomeTV und AVI! Productions) habe ich dort eine Woche und ein Paar Tage verbracht, um für eine Organisation namens "Discovery Ecotours Australia" zu filmen. Discovery führt kleine Touristengruppen (1-5 Leute) um den Rock, Kata Tjuta, Kings Canyon und vielen mehr herum.

David hatte den Job bekommen, für Discovery eine "Corporate DVD" zu erstellen, 3-5 Minuten lang, die den Touristen und Reisebüros gezeigt werden kann.

Wir haben also Touren begleitet, gefilmt, gelacht, manchmal auch geschauspielert, wenn keine Touristen da waren. Es hört sich jetzt ganz einfach an, aber der Job ist wirklich nicht so schnell erledigt.
Da Uluru, wie auch die meisten Touristen-Attraktionen in der Mitte Australiens, viele heilige Stätten für Aborigines enthalten, die man nicht filmen darf, muss man immer auf der Hut sein, nichts unerlaubtes zu filmen. Dazu kommt noch, dass man die ganze Zeit einen "Ranger" um sich herum haben muss, der einen dann darauf hinweist, was man alles nicht machen darf. (Und es nervt wenn einem jemand immer auf Tritt und Schritt folgt)

Das nächste Problem war, dass wir die gesamt Zeit einen Wolkendurchzogenen Himmel hatten (bis auf Montag, wo wir den halben Tag lang mal blauen Himmel hatten). Hierbei ergeben sich folgende zwei Probleme: Erstens ist das Licht grau und alles sieht langweilig aus. Und zweitens ist es ja nicht das 'typische' Wetter, das Touristen erwarten (und natürlich dann auch auf der Werbung sehen wollen).

Naja, wir haben dann halt das beste draus gemacht. Dave hat die ganze Zeit gefilmt, während ich ihm das Zeug gebracht habe, was er gerade brauchte. Manchmal war ich auch im Hotel und habe dort das gerade gefilmte Material digitalisiert und etwas bearbeitet.

Zum Filmen hat Dave viele verschiedene Utensilien und Tricks verwendet. Hier mal die beiden wichtigsten.





Hier benutzt Dave zwei Rohre, und darauf eine Platform mit Rollen, um eine schönen, weiche Bewegung von rechts nach links zu erzielen. Einfaches System, aber glaubt mir, supertolle Ergebnisse.





Dieses etwas komplexere System erlaubt dem Kameramann eine weiche und perfekte Bewegung mit der Kamera zu erzielen, und das in fast jede Richtung (hoch & runter, links & rechts, Kamera nach oben & unten drehen, diagonale Bewegungen). Das Ergebnis sind 'Hollywood-Style' Bewegungen.
Auf diesem Foto filmen wir gerade eine Eidechse auf einer Sanddüne.
Das kleine Gerät auf dem Stativ ist übrigens ein Bildschirm, auf dem man sieht was man gerade filmt.



Nochmals eine Nahaufnahme der Eidechse (man, ist die fett...)






Auch Kings Canyon haben wir gefilmt. Ich habe noch so viele andere Fotos, aber das wichtigste habt ihr ja schon gesehen beim Artikel, den ich geschrieben habe, als ich dort das erste mal war.




Wir waren auch beim Salz-See, bei dem ich war, als ich das erste Mal nach Uluru gefahren bin. Das Salz kann man übrigens essen, schmeckt aber nicht besonders gut...
Im Hintergrund ist Mount Connor zu sehen, der 'Fake-Uluru'. Es ist zwar größer als Ayer's Rock, besteht aber größtenteils aus (Kiesel-)Steinen.




Bei einer 'Star-Show' habe ich auch mal versucht, den 'Australischen Mond' (der übrigens sehr viel heller ist, als was man aus Europa kennt - er blendet einen, wenn man in den Himmel sieht) durch das Teleskop zu fotografieren.




Als wir ein anderes Mal wieder den Sonnenuntergang filmten, habe ich diesen Baum gefunden. Als ich ihn Dave gezeigt habe, hat er sofort angefangen zu filmen. 'Mein Baum' hat grosse Anerkennung bekommen von jedem, der das Material am Computer angeschaut hat.




Und hier zum Abschluss noch ein anderer Sonnenuntergang.

[ Kommentar hinzufügen ] ( 100 mal angeschaut )   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 120 )
rafaelklaus media 
Bald gibt es 'rafaelklaus media'...

Mein Film ist kurz vor der Fertigstellung. Allerdings wird es wohl eine Weile dauern, bis er veröffentlicht wird, da ich die Veröffentlichung in Deutschland vornehmen werde. In Australien wird es jedoch eine riesige Premiere im Kino geben (mit kostenlosen Brötchen!).

Ausserdem gibt es eine Menge Fotos, die nachbearbeitet wurden und auch bald veröffentlicht werden, wahrscheinlich auf diesem Blog. Diese werde aber (hoffentlich) noch vor meiner Rückreise hier zu bewundern sein. ;)

Auch von Finke Desert Race werde ich einiges an Bild- und Videomaterial mit nach Deutschland bringen, und hoffentlich wird auch hiervon bald ein Video von mir im Internet verfügbar sein.

[ Kommentar hinzufügen ] ( 47 mal angeschaut )   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 449 )

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> Ende>>